Tipps & Tricks (nicht nur) für N

Bild US-Oldtimer-Dampflokomotive


Fleischmann N Profi-Kurzkupplung  -  Fahrzeug-Umbau und Nachlackierungen  -  Häusle bauen  -  bestimmte Bausätze


Bild Pfeil hoch   Umbau auf Fleischmann Profi-Kupplung Baugröße N


Bild Pfeil rechts  Fleischmann-Homepage

Abkürzungen:

LüP = Länge über Puffer
KK = Kurzkupplung
KKK = Kurzkupplungs-Kulisse

z.Zt. lieferbare Kurzkupplungen von Fleischmann in N:

9540

: Austauschkupplung für fast alle Fahrzeuge (ohne Zapfen); Abfederung mittels Spiralfeder

9541

: KK für Fleischmann-Fahrzeuge mit Stift in der Kupplungsaufnahme; Abfederung mittels Blattfeder; Abdeckplatte mit langen Haltestegen, ansonsten aber identisch mit 9542

9542

: KK für Fleischmann-Fahrzeuge mit Stift in der Kupplungsaufnahme; Abfederung mittels Blattfeder; Abdeckplatte mit kurzen Haltestegen, ansonsten aber identisch mit 9541

9543

: KK für Fleischmann-Fahrzeuge mit Stift in der Kupplungsaufnahme; Abfederung mittels Blattfeder; Abdeckplatte mit langen Haltestegen, gegenüber den Kupplungen 9541 und 9542 verkürzter Kuppelabstand und daher empfohlen für LüP bis 70 mm; (möglich aber auch für 165mm-Wagen (siehe unten))

9545

: Steckkupplung für alle Fahrzeuge mit KKK und der entsprechenden Kupplungsaufnahme

9549

: KK für die Fleischmann-Wagen der Rollenden Landstraße

9570

: KK-Kopf, Einbau nur in Verbindung mit 9571, 9572, 9573 oder 9577 möglich; Höheneinstellung mit Einstell-Lehre 9579

9571

: höhenverstellbarer Adapter für Fleischmann-Fahrzeuge mit Stift in der Kupplungsaufnahme; dient zu Aufnahme des Kupplungs-Kopfes 9570; Höheneinstellung mit Einstell-Lehre 9579

9572

: höhenverstellbarer Adapter für viele N-Fahrzeuge mit Standard-Kupplungsaufnahme; gegenüber 9573 kürzerer Kuppelabstand; dient zu Aufnahme des Kupplungs-Kopfes 9570; Höheneinstellung mit Einstell-Lehre 9579

9573

: höhenverstellbarer Adapter für viele N-Fahrzeuge mit Standard-Kupplungsaufnahme; gegenüber 9572 längerer Kuppelabstand; dient zu Aufnahme des Kupplungs-Kopfes 9570; Höheneinstellung mit Einstell-Lehre 9579

9574

: Nachrüstsatz mit echter Kulissenmechanik und der Kupplung 9545; Einbau sinnvoll nur mit Abstandslehre 9578

9577

: Adapter für ICE 1 und ICE 2 von Fleischmann; dient zu Aufnahme des Kupplungs-Kopfes 9570; Höheneinstellung mit Einstell-Lehre 9579

9578

: Abstandslehre für den Nachrüstsatz 9574 (zu empfehlen)

9579

: Einstell-Lehre für alle höhenverstellbaren Kupplungen, die mit dem KK-Kopf 9570 ausgerüstet werden (sehr zu empfehlen)

Die Kupplungen 9541, 9542 und 9545 gibt es jeweils auch in einer preiswerten Großpackung mit 50 Stück; die Katalognummern lauten 38 9541, 38 9542 bzw. 38 9545.

Generelle Hinweise:

...und nun zu den einzelnen Tipps:

Fleischmann: Personenwagen mit LüP 165mm und ohne KKK

Solange man mit diesen Wagen erst ab Radius 3 (400mm) fährt (was man bei den 165mm-Wagen immer machen sollte), gibt es keine mir bekannten Probleme beim Einsatz der Kupplung 9543.

Fleischmann: BR 614/914 ohne KKK

Ein sehr enger Kuppelabstand ergibt sich, wenn man jeweils die KK 9541/42 mit der KK 9543 kuppelt. 9543 an 9543 führt zu Entgleisungen. Den 914 muss man also immer mit zwei verschiedenen Kupplungen versehen; einen 614 am Übergang mit der KK 9541/42, den anderen mit der KK 9543.

Lima: ET 403 (Donald Duck)

Limas ET 403 (mir liegt die erste Ausführung vor) lässt sich sehr einfach mit dem Nachrüstsatz 9574 versehen. Hierzu liegt eine bebilderte Anleitung vor.

Arnold: preußische Dreiacher

Die Wagen 3045 - 3047 haben von Haus aus eine sehr wackelige Kupplungsaufnahme. Sie lassen sich am besten mit dem Nachrüstsatz 9574 kuppeln.

Minitrix: alle Fahrzeuge mit nicht zu öffnender Kupplungsaufnahme

Zuerst muss ich von einem Aufbrechen der Kupplungsaufnahme abraten, denn danach ist kein Kupplungstausch mehr möglich (nur noch Einkleben der Adapter 9572 oder 9573).
Der erste Schritt ist das Entfernen der Klauenkupplung. Dazu wird diese z.B. mit einem kleinen Schraubendreher möglichst weit nach vorne gedrückt und dann bündig von außen an der Kupplungsaufnahme mit einem Seitenschneider abgeschnitten.
Wenn danach der Rest der Kupplung nicht seitwärts herausgedrückt werden kann, wird das verbliebene Teil wieder mit einem Schraubendreher möglichst weit nach einer Seite gedrückt und dort ebenfalls per Seitenschneider abgetrennt. Eventuell muss dabei mit einem Bastelmesser nachgeholfen werden (Schnittgefahr!). Mit einer spitzen Pinzette sollte sich der Rest der alten Kupplung nun entfernen lassen. In die offene Kupplungsaufnahme paßt jetzt einer der Adapter 9572 oder 9573.
Bei der Bügelfalten-E 10 ist z.B. zu beachten, dass bei Verwendung des kurzen Adapters 9572 kein Wagen ohne KKK oder ebenfalls kurzem Kupplungs-Steg direkt hinter der Lok laufen darf.
Allerdings sieht das Zugpferd mit der kürzeren Kupplung erheblich besser aus.

Arnold: Personenwagen mit LüP 165mm ohne KKK

Arnold's Lange lassen sich mit dem Nachrüstsatz 9574 umbauen. Dazu wird zunächst das Drehgestell abgeschraubt und die Kupplungsaufnahme komplett direkt am Drehgestell mit einem Seitenschneider entfernt. Danach kann der Umrüstsatz am Wagenboden festgeklebt werden.
Als Alternativen bieten sich auch hier wieder die Adapter 9572 oder 9573 oder aber die Standard-KK 9540 an.

Arnold: Drehgestellwagen ohne KKK

Ohne Möglichkeit einer Kurzkupplungskulisse lassen sich ältere Arnold-Drehgestellwagen sehr einfach mit der Fleischmann-Kupplung 9540 umrüsten.

Bild Pfeil hoch   Umbau und Nachlackieren von N-Fahrzeugen

Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Einbau einer Schwungmasse in ältere Fleischmann-Loks

Im Laufe der Serienproduktion hat Fleischmann die Konstrukttion einiger seiner Modelle überarbeitet. So wurden Fahrzeuge mit einer Digitalschnittstelle ausgerüstet und/oder der Motor erhielt eine Schwungmasse. Nimmt ein ein solches "neueres" Modell, so lässt sich mit dessen Bauteilen beispielsweise ein Motor mit Schwungmasse auch in eine "ältere" Lok einbauen:
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
installation of a flywheel into older Fleischmann engines

During the years of the production run, Fleischmann changed the construction of some engines. A digital decoder interface was added and/or the motor runs better with a flywheel. If you take such a "newer" engine, you will be able to install a motor with a flywheel into an "older" one:


Kupplungshaken und Bremsschläuche / coupling hook and brake hoses  letzte Änderungen / last modifications

Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Einbau von Kupplungshaken und Bremsschläuchen in eine Hobbytrain E 10.3
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
assembly of a coupling hook and brake hoses into a Hobbytrain E 10.3


Arnold BR 05

Die BR 05 gehört zu den Fahrzeugen, denen man nicht die Radien 1 oder 2 zumuten sollte. Daher kann der Lok-Tender-Abstand verkürzt werden: Man trennt die Kupplungsdeichsel mit einem Seitenschneider und schneidet auf beiden Seiten einen ca. einen Millimeter breiten Streifen ab. In der gleichen Breite wie die Deichsel klebt man von unten und von oben danach zwei dünne Messingplättchen auf und damit beide Fahrzeugteile wieder zusammen. Mattrote Email-Farbe lässt diesen Umbau danach kaum noch auffallen.

Arnold 221

Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Änderungen an der Arnold 221: farbliche Verbesserungen der Drehgestelle und Einbau einer Kurzkupplung
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
Changes of the Arnold 221: improvement in colour of the bogies and installation of close couplers


Fleischmann TEE-Wagen/-coaches

Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
farbliche Verbesserungen an älteren Fleischmann TEE-Wagen
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
improvement of painting on older Fleischmann TEE-coaches


Fleischmann Rh 2016 "Herkules"

Anhand von Vorbildfotos kann man bei Diesel- oder Elloks oft mit wenig Farbe die Führerstände aufpeppen. Stellvertretend sei hier die Führerstand-Nachbehandlung an Fleischmann's N-"Herkules" genannt.

Bild Pfeil hoch   Behandlung von Häuser-Bausätzen

Farbe an Häuserwänden

Vor dem Anbringen der Fensterrahmen kann man diese zunächt farblich nachbehandeln. Farbe an den späteren Klebstellen kann man, wenn man aufpasst, im Bereich, der später in die Hauswand eingeklebt wird, noch gut ausschliessen; die Rückseite der Fensterrahmen muss jedoch unbedingt abgeklebt werden.

Die innere Abdunklung von Modellhäusern lässt vor allem im Bereich um die Fenster herum zu viel Licht durch. Abhilfe schafft hierbei schwarze Farbe, wobei Abtönfarbe aus dem Malerbedarf vollkommen ausreicht.
Vor dem Abdunklungs-Farbauftrag werden zunächst die Fensterrahmen auf die Hauswände geklebt. Dadurch verhindert man zum einen, dass Farbe in die Fensteröffnung der Hauswand hineinläuft, zum anderen, dass der Klebstoff beim Einkleben der Fenterrahmen auf der Farbe nicht haftet.
Zu beachten ist, dass die Rückseite der Fensterrahmen keinen Farbauftrag erhält: Da die Fensterrahmen von innen eingeklebt werden, sollte dies kein Problem sein. Auch im oberen Bereich der Fensterrahmen sollte man diesbezüglich besonders aufpassen, da die meisten "Scheiben" sich hier am einfachsten mit Klebstoff arretieren lassen, was dann auch im sichtbaren Bereich unschöne "Putzstreifen" verhindert.
Auch an den Rändern der Hauswände muss darauf geachtet werden, dass keine Farbe an die späteren Klebestellen gelangt. Stehen erst einmal alle vier Wände, so kann man die Ecken zusätzlich mit schwarzem Tesaband von innen abdunkeln.

Bild Pfeil hoch   Tipps zu bestimmten Bausätzen

Kibri Güterschuppen 7809

Die mittlere Wand (Bauteil E448) passt ohne Nachbehandlung nicht: Eine der unteren Ecken stößt sonst gegen den Steg, an den die Seitenwand auf die Grundplatte gekebt wird (siehe grüner Pfeil). Die Folge davon ist, dass an dieser Stelle auch das Dach nicht plan aufliegt. Abhilfe: Eine kleine Ecke wird aus dem Bauteil herausgebroch, z.B. mit einem Seitenschneider (siehe roter Pfeil):

Abbildung kibri 7809 / Einpassung E448



Bild Pfeil hoch       zum Seitenanfang        Bild Pfeil hoch

erstellt von Georg Blees am 01.08.2001; letzte Änderung von Georg Blees am 23.12.2014