Tipps & Tricks:
Einbau einer Schwungmasse in eine ältere Fleischmann 103 /
Installation of a flywheel into an older Fleischmann series 103

Bild US-Oldtimer-Dampflokomotive


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Neuere Konstruktionen der Fleischmann 103 haben in der Regel einen Motor mit Schwungmasse, ältere hingegen nicht. Sollte man den Kauf einer gebrauchten 103 mit Schwungmasse als Ersatzteilspender ins Auge fassen, sollte man sich vorher vergewissern, ob das Modell auch eine Schwungmasse hat. So haben die 103 116-0 (7376) und die 103 197-0 (7377) aus dem normalen Katalogprogramm eine Schwungmasse. Mit den selben Loknummern bot Fleischmann diese Modelle tlw. auch in Anfangspackungen an. Diese Loks haben zwar alles, was man für den Betrieb mit Schwungmasse benötigt, nur keine Schwungmasse. So kann man den Preis der Anfangspackung entsprechend niedrig halten.
Ich habe Bauteile aus einer 103 116-0 benutzt, um meine 103 118-6 (7375) auf Schwungmasse umzurüsten. Was braucht man alles? Klar, den Motor mit Schwungmasse. Zweitens benötigt man den Fahrrahmen mit der Aussparung für die Schwungmasse. Drittens wird die Schaltplatte benötigt, die eine Öffnung für die Schwungmasse hat (vgl. Abbildung 7). Allerdings habe ich die alte Schaltplatte weiter benutzt, indem ich die Öffnung selbst hineingeschnitten habe (siehe ebenfalls Abbildung 7).
Hier nun die Bauteile der alten (rechts) und der neuen Lok (links):
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
Newer constructions of the Fleischmann 103 normally have a flywheel, the older ones don't. Why do I write "normally"? Fleischmann offers engines with the same number as those of the normal offer as part of a beginner's package. These engines often are prepared for a flywheel, but don't have any. So the package will be cheaper. If you want to buy a used 103, better ask before you get one without a flywheel. The number of engines with a flywheel are e.g. 103 116-0 (7376) or 103 197-0 (7377).
I used parts of a 103 116-0 to install a flywheel into my 103 118-6 (7375). What do you need from the 103 116-0? not hard to guess: the motor with the flywheel. Second is the loco chassis which must have a recess for the flywheel. Third part is the switch plate, because the flywheel needs an opening (see picture 7). You can use the old plate, but then you have to cut an opening into it. I've done this and therefore I didn't need the plate of the 103 116-0 (see picture 7, too).
The first picture shows the old (right) and the new parts (left):

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 1 / flywheel tip pciture 1
Abbildung 1 / picture 1


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Als erstes werden nun beide Loks zerlegt. Dabei sollte man sich die Lage der Drehgestelle der alten Lok merken, da die Kontakte der Drehgestelle unterschiedlich angeordnet sind. Ansonsten fährt die Lok nachher verkehrt herum.
Insbesondere auf das Drehgestell, dass sich später unterhalb der Schwungmasse befindet, ist das Augenmerk zu richten: Der Buckel im hinteren Teil verhindert nämlich, dass sich der Motor dreht (siehe roten Pfeil auf Abbildung 2):
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
The first step is to disassemble both engines. Please remember the position of the bogies of the old engine, because the layout of the contacts of the two bogie gear boxes is different. If you change this, the engine will run in the wrong direction.
Take care of the bogie that will be below the flywheel later: There's a hump in the back part of the bogie gear box which prevents the flywheel from running (see red arrow on picture 2):

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 2 / flywheel tip pciture 2
Abbildung 2 / picture 2


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Abbildung 3 zeigt den Unterschied zwischen den Drehgestellen: Links sieht man ein Drehgestell der 103 116-0 mit der Aussparung für die Schwungmasse, rechts ein Drehgestell der 103 118-6 mit dem bereits oben erwähnten Buckel:
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
Picture 3 show the difference between the bogies: the left one is one of the 103 116-0 with recess for the flywheel, the right one is the one of the 103 118-6 with the hump:

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 3 / flywheel tip pciture 3
Abbildung 3 / picture 3


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Das Drehgestell wird nun auseinander gebaut und der Buckel wird abgeschnitten, so wie das hier auf Abbildung 3 mit der gelben Linie angedeutet ist. Bitte auf das Zahnrad und die Finger aufpassen!
Die Alternative wäre, das Drehgestell der 103 116-0 zu verwenden und es schwarz zu lackieren. Dann muss man aber auf die Schürze verzichten, die beim Vorbild übrigens in den 1980er'n demontiert wurde.
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
You have to disassemble the bogie and cut the hump off. But take care of the cogwheel and your fingers! The yellow line on picture 3 shows where the hump has to be cut off.
Another possibility would have been to take the bodie gear box of the 103 116-0 and paint it black. In this case you would have lost the streamlining, which was discontinued in the eighties.

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 4 / flywheel tip pciture 4
Abbildung 4 / picture 4


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Abbildung 5 zeigt das fertige Drehgestell mit der "Schnittstelle" (rote Pfeile). Wichtig ist, dass der Motor damit dreht. Einen Schönheitspreis muss man mit dieser Arbeit nicht gewinnen.
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
You don't have to win a beauty prize with the result (see red arrows on picture 5)! What counts is that it works!

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 5 / flywheel tip pciture 5
Abbildung 5 / picture 5


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Auch an den braunen Fahrwerkrahmen ist Hand bzw. Pinsel anzulegen. Die passende Farbe hierzu ist beispielsweise Elita Life Colours RAL 9005. Selbstverständlich sind nur die von außen sichtbaren Bereiche zu lackieren. Die rote Markierung dient als Vertauschungsschutz bei den Drehgestellen.
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
The loco chassis of the 103 116-0 is brown, so you have to paint all visible parts of it black. You can use e.g. Elita Life Colours RAL 9005. The red marking is to avoid any confusion of the bogies.

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 6 / flywheel tip pciture 6
Abbildung 6 / picture 6


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Abbildung 7 zeigt das komplettierte Fahrwerk, bei dem eine alte Schaltplatte benutzt wurde. Auf der Schaltplatte darunter ist dargestellt, an welcher Stelle die Öffnung vorzunehmen ist.
Bitte beachten: Die Lok läuft nicht ohne Gehäuse, denn der Umschalter für den Oberleitungsbetrieb wird auch ohne Oberleitung benötigt. Er muss genau über der kreisrunden Leiterplattenöffnung im linken Bereich sitzen:
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
Picture 7 shows the completed loco chassis with an old switch plate. On the switch plate below you see where you have to open the plate.
Please note: the engine does not run without car body. The catenary switch is necessary to conduct the current even without catenary. It has to be placed above the circular opening on the left side of the switch plate.

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 7 / flywheel tip pciture 7
Abbildung 7 / picture 7


Flagge Deutschland - Sprache=deutsch
Zu guter Letzt noch ein Foto der kompletten 103:
Flagge Großbritannien - Sprache=englisch
Last but not least - here's the complete engine:

Fleischmann 103.1 Schwungmassen-Tipp, Bild 8 / flywheel tip pciture 8
Abbildung 8 / picture 8



Fotos: Georg Blees mit Canon SX-160IS - all photos: Georg Blees with Canon SX-160IS


Bild Pfeil links     zur Übersicht / overview     Bild Pfeil links                         Bild Pfeil hoch     zum Seitenanfang / top      Bild Pfeil hoch

erstellt von / created by: Georg Blees 07.04.2013; letzte Änderung / last modified: Georg Blees 10.04.2013